„Hilfe für Anekal“ ist eine Initiative von Schülern der 11. und 12. Klasse des St. Benno-Gymnasiums Dresden, die durch verschiedenste Aktionen versuchen ein Schulhilfsprojekt in Anekal (Südindien) finanziell zu unterstützen. Es handelt sich hierbei um ein Projekt des Jesuitenordens, das für die ärmsten und gesellschaftlich am niedrigsten gestellten Menschen in der Region Anekal Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Um den Kindern und Jugendlichen dort eine reelle Chance für eine bessere Zukunft zu geben, ist eine fundierte Schulausbildung unerlässlich, für viele der Familien jedoch unbezahlbar.
Durch Diavorträge, Präsentationsstände im Rahmen verschiedener Stadtteilfeste, Kuchenbasare und Trödelmärkte sowie ein Benefizkonzert mit einer indischen Künstlerin konnten wir bereits Spenden sammeln. Wir sind sehr stolz und glücklich, dass wir im letzten Jahr neun Schülern den Schulbesuch, sowie Unterbringung und Verpflegung, ermöglichen konnten. Für weitere zehn leistungsstarke Schüler war dies leider aus finanziellen Gründen nicht möglich.
Um die Arbeit erfolgreich fortsetzen zu können haben wir kürzlich den Verein „Hilfe für Anekal e.V.“ gegründet. Mitstreiter sind jederzeit herzlich willkommen!


Vielen Dank für Ihr Interesse!
Simone Hasske, Mareike Müller, Anna Hofmann und Gregor Titze